Ein paar Worte zur Zeitqualität:

Zur Zeitqualität:

Warum ist es so wichtig und wird immer wichtiger positiv zu denken bzw. immer mehr in Lösungen. Ich weiß, dass es nicht leicht ist, doch es ist Übungssache. Das ist wie ein Muskel der trainiert wird und irgendwann läuft es immer selbstverständlicher....und der Tag bietet und soooo viele Möglichkeiten wieder umzuswitchen.

Es ist eine sehr intensive Zeit in der wir leben und dabei ist die Ausrichtung sehr entscheidend, denn Verdrängung ist nicht mehr möglich.

Mit jeder Entscheidung die du triffst, passiert auch was anderes. Aktion und Reaktion. Wenn du dich für etwas entscheidest, lässt du automatisch was anderes gehen. Nehme ich das Auto oder nehme ich das Fahrrad..eins bleibt zuhause.

So ist es auch mit den Gedanken. Mit jedem positiven Gedanken, transformierst du was Negatives. Nicht immer fühlbar oder auch nicht immer was großes doch auch hier gilt Schritt für Schritt in die Freiheit.

Wenn dieser Muskel gut trainiert ist kannst du gar nicht mehr anders als in Lösungen zu denken. Ich weiß das Leben ist nicht immer schön und von einfach kann auch nicht die Rede sein, doch es liegt an dir, wie du damit umgehst. Atemzug für Atemzug.

Was in diesen Zeiten besonders hilft ist Eigenliebe und Urvertrauen.

Eigenliebe schenkt die Stabilität in dir selbst, Dinge zu erkennen, die veränderungswürdig sind. Sie lässt dich aber auch mit all dem positiven, den Fähigkeiten, die du in dir trägst in Kontakt treten und macht es möglich dies immer mehr ans Licht, ins Leben zu bringen.....jeden Tag etwas mehr.

Urvertrauen schenkt dir Stabilität in der Verbindung zu den intensiven Wellen im Außen und lässt dich mit dem Fluss der Zeit gehen, immer sicher, dass du vom Leben selbst gehalten und getragen bist, egal wie groß die Wellen im Außen auch sein mögen.

Der Wandel der Zeit ist der Wandel in dir.